Beiträge

Vom Wissen und Erfahren – Momentaufnahme am 01.02.2021

Gerade hatte ich einen ganzen Blogeintrag geschrieben, aber ich habe gemerkt dass mir die Worte doch leer vorkamen, und ich sie nicht als wertvoll erachten konnte. Dazu fällt mir eine Geschichte ein.

Als ich mal bei meinem ehemaligen Lehrer Anssi Antila im Satsang* war, und plötzlich erfahren habe, wie es ist, so richtig loszulassen, habe ich lange und laut geweint. Es war so erleichternd. Ich habe Selbst-Liebe erfahren. Ich habe mir erlaubt, so zu sein, wie ich gerade jetzt bin. Eine unbeschreibliche Erfahrung war das. Es ist mir einfach passiert, vielleicht hat dieser besondere, meditative Zustand der Entspannung diese Erfahrung erlaubt.  Diese Worte, die ich gerade benutzt habe, um dieses Ereignis zu schildern, können die Erfahrung niemals ersetzen. So wunderbar und magisch war das. Es ist das, wonach ich mich aus tiefstem Herzen sehne. Liebe zu erfahren.

Ich weiß nichts, aber Ich erfahre. 

Erfahrung ist die einzige Wahrheit, die ich kenne. Und sie ist immer Jetzt, ich kann sie nicht halten, ich kann sie nicht in Worte fassen und auch nicht in einen Blogeintrag reintun.

Deshalb schenke ich dir heute einfach ein Bild, das ich gemalt habe. Dann, wenn ich wahre Inspiration fühle, die mich erfüllt, und wenn ich beim schreiben schon spüren kann, wie mich meine eigenen Worte berühren, werde ich wieder etwas Geschriebenes veröffentlichen.

Außer du wünscht dir mal einen Löffel Gedankensuppe von mir, dann lass es mich wissen ;D. Den ursprünglichen Blogeintrag habe ich für mich gespeichert, er ist also nicht verloren 😀

Alles Liebe, 

deine Sophia

Sonnenfluss – von Sophia Ermeier

* Satsang – Wikipedia

 

 

0 comments

Vom Schmerz zur Liebe

Heute möchte ich gern etwas Persönliches von mir erzählen.

Seit ich klein war hatte ich mit seelischem Schmerz, Trauer, Angst, und Suizidgedanken zu kämpfen. Acht Jahre lang machte ich eine Therapie nach der anderen und ging drei mal stationär für einige Wochen in eine Psychiatrie. Alles veränderte sich, als ich über Jahre hinweg einen Weg fand, den Schmerz in Liebe und Erkenntnis umzuwandeln. Seither bin ich auf diesem Pfad, die Wahrheit über das Leben, über Mich und über die Welt herauszufinden. Seit mehr als drei Jahren komme ich nun sehr gut ohne Therapeuten zurecht und kann von Herzen sagen, dass ich zu einem stabilen, starken Menschen herangewachsen bin. Die Stürme des Lebens vermochten mich bisher nicht mehr zu brechen. In Wahrheit war ich nie gebrochen. Ich bin gewachsen, habe mehr und mehr erkannt, was meine Seele will und warum ich hier auf die Erde gekommen bin. Es braucht immer seine Zeit, aber ich kann nun die Schätze finden, die jede Krise mit sich bringt. Es gibt da eine Tiefe im Leben, die so wunderschön zu entdecken ist, so erfüllend ist, und die in so tiefer Geborgenheit und Liebe mündet. Über die Jahre habe ich außerdem einige praktische Herangehensweisen erprobt, die mir durch schwierige Emotionen, selbst durch nahezu unerträglichen emotionalen Schmerz hindurchhelfen. Dies und noch mehr möchte ich gerne mit dir teilen.

Warum? Um ehrlich zu sein, soll dieser Blog eine Hilfe für mich sein, zu reflektieren. Er soll eine Stütze für mich sein, um immer sehen zu können, wie weit ich gekommen bin. An manchen besonders düsteren Tagen neige ich dazu, alles in Frage zu stellen und zutiefst an mir und meinem Lebensweg zu Zweifeln. Mit diesem Blog kann ich Momente einfangen, Meilensteine dokumentieren, und sie mir ansehen, wenn ich mal garnicht mehr weiterweiß. Und es gibt noch einen Grund: Vielleicht hilft es ja Jemandem, dem es ähnlich geht wie mir.

Es ist zwar wichtig, dass du deinen ganz eigenen Weg findest, mit deinem Schmerz umzugehen und dich durch Ihn weiterzuentwickeln, wenn du das denn möchtest. Aber lasse dich gerne von mir inspirieren, vielleicht magst du ja das Ein oder Andere mal ausprobieren? Ich wünsche mir von Herzen, Jemandem mit meiner Erfahrung weiterzuhelfen. Auch wenn ich selbst noch ganz tief in Prozessen stecke, und lange nicht da angekommen bin wo ich hin will, habe ich doch schon ein paar wertvolle Dinge gefunden, die ich mit Dir teilen möchte. Wenn es Deinen oder den Tag eines anderen Menschen auch nur ein bisschen leichter macht, wäre ich zutiefst dankbar.

Außerdem entstehen auf meinem Lebensweg hin und wieder Werke, Bilder, Gedichte, Audios und mehr, die ich Dir gern zeigen möchte. Auch, wenn ich nicht zu hoffen wage, dass sich Jemand für all das hier interessiert, so habe ich ja doch nichts zu verlieren. Also wage ich mich nun hinaus.

Viel Freude beim Mitlesen und Mitschauen und Mithören. Danke, dass es Dich gibt.

Alles alles Liebe,

deine Sophia

Licht und Schatten, ein Wunder.

0 comments

Unter´m Weidenbaum

BesinnlicheStubenSession

 

Lieber Leser, liebe Leserin

Die Zeit Zuhause wird genutzt und somit ist heute dieses Bild entstanden. Wie fühlt es sich für dich an, es zu betrachten? Wie wirkt es auf dich? Das interessiert mich sehr, und wenn du dich traust und Lust hast, würde ich mich sehr freuen, wenn du mir diese Fragen in einem Kommentar unter dem Beitrag beantwortest.

Ich schick euch gute Wünsche, Freude und ein Gefühl der Geborgenheit.

Bleibt gesund,

eure Sophia

 

0 comments

error

Enjoy this blog? Please spread the word :)